Frauenkondom

  • Autor: 
  • Qualitätssicherung: Dr. Nikola Schmidt
  • Überarbeitet: 17.08.2010
  • Artikel: 10.09.2009
  • © 2009 Gesundheitkompakt

Anzeigen

Ein Frauenkondom ist ein Verhütungsmittel für die Frau, das vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt wird.

Was ist ein Frauenkondom?

Ein Frauenkondom ist ein Verhütungsmittel für die Frau, das vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt wird. Ähnlich wie beim  Kondom für den Mann handelt es sich um ein flexibles Säckchen aus Latex mit einer offenen und einer geschlossenen Seite.

Anwendung des Frauenkondoms

Die Anwendung ist anfangs sehr ungewohnt und wird von manchen Frauen als unangenehm empfunden: Der Ring an der geschlossen Seite wird zusammengedrückt und so tief wie möglich in die Scheide geführt. Die offene Seite bleibt außerhalb der Scheide. Nach dem Geschlechtsverkehr wird das Frauenkondom an der offenen Seite zusammengedreht, damit kein Sperma herausfließen kann. Anschließend wird es aus der Scheide gezogen und entsorgt.

So sicher ist das Frauenkondom

Die Sicherheit des Frauenkondoms ist mit der des normalen Männerkondoms zu vergleichen. Der Pearl-Index liegt bei 3–4. Der Pearl-Index ist ein Wert, mit dem Verhütungsmittel verglichen werden können. Ein Jahr lang benutzen 100 Frauen ein Frauenkondom. Dabei werden 3–4 dieser Frauen schwanger. Wie das normale Kondom kann auch das Frauenkondom vor sexuell übertragbaren Infektions- oder Geschlechtskrankheiten wie Syphilis, Tripper oder AIDS/HIV schützen. Allerdings kann das Kondom durch Risse etc. beschädigt sein, was den Schutz vor Krankheiten und die Schwangerschaftsverhütung aufhebt.

Vor- und Nachteile des Frauenkondoms

Vorteilhaft am Frauenkondom ist, dass es auch ohne Erektion des Mannes verwendet werden kann. Außerdem engt es den Mann nicht ein. Ein Nachteil ist, dass es das Frauenkondom es nur in einer Größe gibt. Während des Geschlechtsverkehrs kann deshalb die offene Seite in die Scheide rutschen. Von Nachteil kann außerdem das Material des Frauenkondoms sein. Da es aus Latex besteht, ist eine Latexallergie möglich. Bei diesbezüglichen Bedenken sollte der Arzt befragt werden.

Die Kosten für ein Frauenkondom

Das Frauenkondom kostet etwa fünf Euro. Meist gibt es Frauenkondome in der Dreierpackung, die dementsprechend zirka 15 Euro kostet.

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage