Rückenmassage

  • Autor: 
  • Qualitätssicherung: Dr. Nikola Schmidt
  • Überarbeitet: 02.09.2013
  • Artikel: 24.11.2009
  • © 2009 Gesundheitkompakt
Ansicht Rückenmassage

©iStockphoto.com/gmnicholas

Anzeigen

Die Rückenmassge ist eine klassische Massage, die hauptsächlich an der Hinterpartie des Oberkörpers angewendet wird. Sie wird zu Entspannungszwecken ebenso wie zur Behandlung verschiedener Krankheiten angewendet.

Die Behandlung umfasst die Wirbelsäule und der dazugehörenden Rückenstreckermuskulatur (auch Musculus erector spinae genannt), die Schulterblätter mit der entsprechenden Muskelgruppe und auch umliegende Bereiche wie Schultern und Arme. Diese Bereiche dienen als Hilfsmuskulatur, unterstützen die Arbeit des Rückens und beugen daher einer zu großen Verspannung des Rückens vor.

Eine professionell ausgeführte Rückenmassage löst vorhandene Muskelverhärtungen und trägt damit zum Wohlbefinden des Patienten bei. Rückenschmerzen können dabei gelindert werden.

Grundsätzlich führen Physiotherapeuten eine Rückenmassage durch. Bei leichten Verspannungen ohne schmerzbedingte Symptome können Massagetermine privat in jeder Physiotherapie erworben werden. In diesem Fall sind die Kosten selbst zu tragen.

Verschreibung von Rückenmassagen möglich

Sollten Bandscheibenvorfälle oder andere Krankheitsbilder vorliegen, so sollte grundsätzlich ein Arzt aufgesucht werden. Dieser hat nach Feststellung der entsprechenden Diagnose die Möglichkeit, ein Rezept für Behandlungen bei einem Physiotherapeuten auszustellen. Der Physiotherapeut macht aufgrund der Diagnose vom Arzt einen weiteren Befund und kann dann gezielt behandeln.

Im Regelfall werden zunächst sechs Massagetermine verschrieben. Ein Folgerezept ist möglich und meistens notwendig für den Erfolg der Therapie. Der behandelnde Masseur sollte also auf jeden Fall auf Krankheitsbilder hingewiesen werden.

Kosten einer Rückenmassage

Die Preise für Rückenmassagen schwanken von Einrichtung zu Einrichtung. In einer Praxis für Physiotherapie kostet eine 20-minütige Rückenmassage zwischen zehn und fünfzehn Euro. Günstiger Preise weisen nur im Ausnahmefall auf eine seriöse Praxis hin und die Behandlung kann hier zur Verschlechterung der Problematik führen. Bei privaten Einrichtungen, wie Wellnesscentern, kann eine 20-minütige Massage 20 Euro kosten.

Relevante Symptome Verspannungen

Anzeigen

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage